Gegen die NATO: Auf nach Baden-Baden, Kehl und Straßburg!

Mobilisierungsveranstaltung gegen die NATO:
Auf nach Baden-Baden, Kehl und Straßburg!

Dienstag, 24. März 2009, 20 Uhr
kleiner Saal, Schlatterhaus, Österbergstr. 2

Anfang April wollen die Staats- und Regierungschefs den 60jährigen Geburtstag ihres Kriegsbündnisses feiern. Frankreich wird in die militärischen Strukturen der NATO zurückkehren und die westlichen Regierungen werden sich auf Eckpunkte einer neuen Strategie einigen: Mehr Interventionen, mehr Soldaten in Afghanistan und die Option atomarer Erstschläge. Eine engere Zusammenarbeit zwischen USA und EU wird angestrebt und hierfür die weitere Militarisierung der Europäischen Union als unausweichlich erachtet. Anlässlich des Gipfels sollen die Innenstädte von Straßburg, Kehl und Baden-Baden abgeriegelt, Grenzen geschlossen, Bundesstraßen und Autobahnen komplett gesperrt werden. Doch sie werden den Protest nicht unterbinden können.

Es wird Blockaden und Aktionen geben. Wir werden unser Recht, zu demonstrieren durchsetzen. Aktuelle Informationen zu folgenden Aspekten werden am Dienstag, den 24.3.2009 im Rahmen des ATTAC-Themenabends “NATO” im Schlatterhaus bekannt gegeben:

– Zur Strategie der Polizei und zum Umgang mit dem Versammlungsrecht;
– Zum Convergence Center und weiteren Aktionen in Freiburg;
– Zum Camp in Straßburg;
– Zum Ostermarsch und zur Großdemonstration am 4.4.2009;
– Zu den geplanten Massenblockaden;
– Zu den Bussen aus Tübingen und der Region;
– Zur Rechtshilfe

Weitere Infos findet ihr auf der Homepage des Tübinger Anti-NATO-Bündnisses: nonatotuebingen.wordpress.com

Das Tübinger und Reutlinger Anti-Nato-Bündnis:
Informationsstelle Militarisierung (IMI), DFG/VK Tübingen, linksjugend [‘solid] Tübingen & Reutlingen, Friedensplenum / Antikriegsbündnis Tübingen, Reutlinger Friedensgruppe, Tübinger Bündnis für Versammlungsfreiheit, Wohnprojekt Lu15

Flugblatt: attac-themenabend-nato