Dannenröder Forst

Der Dannenröder Forst ist ein wunderschönes Stück Natur in Hessen, welcher für eine Autobahn weichen soll. Ihr habt richtig gelesen, eine neue Autobahn im Jahr 202x. Jetzt könnte mensch sich fragen, wie so eine Idee in Zeiten von massiven Protesten gegen die Klimakrise entstehen konnte, aber die Antwort darauf ist eine ganz einfache. Ist sie nämlich gar nicht. Bei der geplanten A49 handelt es sich um einen Planungsdinosaurier, der seit dem Jahr 2006/7 auf seine Durchführung wartet. Inzwischen ist die Zeit jedoch nicht stehen geblieben. Die Welt wird sich ihrer Lage immer bewusster und die Verhältnisse im hessischen Landtag haben sich auch verändert. Im Jahr 2007 war die CDU mit rund 49 % noch klar am Drücker, während sie heute mit 27 % um ihre Position als stärkste hessische Partei fürchten muss. “Bedroht” werden sie von den schicken Grünen, die mit 20 % in der Koalition mit der CDU Junior-Partner sind. Doch was die Konservativen aus Hessen trösten sollte: Es bleibt trotzdem alles beim Alten. Trotz grünem Verkehrsminister. Trotz dem Aufschwung der Grünen durch die Klimabewegung. Trotz einer erstmalig erklärten Absicht, die Bundesregierung zu stellen. Also zusammenfassend: Trotz einer parlamentarisch starken Grünen werden weiter Autobahnen gezogen. Was soll das ? Wie wollt ihr eine Verkehrswende schaffen, wenn das Autofahren immer attraktiver gemacht wird ? Wie wollt ihr die Erwärmung des Planeten aufhalten, wenn immer mehr Asphalt (232km) verbaut wird und so gut wie keine (6km) Schienen ? [1]  Wo sind die großen Pläne ? Und vor allem wo bleiben die großen Taten ?

Wir möchten uns hier ausdrücklich mit dem Kampf für Klimagerechtigkeit im Dannenröder Forst solidarisieren.

 

Für weiter Infos empfehle ich euch den Webauftritt des Bündnisses “Aktion Schlagloch”[2] und “Wald statt Asphalt”[3].

 

Bis bald, im Danni <3

 

[1] https://www.tagesschau.de/inland/bahn-auto-ausbau-101.html

[2] https://aktionschlagloch.blackblogs.org/solidaritatserklarung/

[3] https://wald-statt-asphalt.net/de/